Schwimmteich-Bau

Schwimmteich-Bau

Der Schwimmteich-Bau liegt voll im Trend

Oft stellt sich die Frage, ob man als Hobbygärtner einen Schwimmteich lieber selbst plant und baut oder alles vom Fachmann durchführen lässt. Sicherlich das beste Argument für den Schwimmteichbau in Eigenregie ist der Kostenfaktor. Selbstverständlich kostet ein Fachmann zunächst mehr, als wenn man selber Hand anlegt. Nur ist diese Kalkulation riskant, denn sie ist zu kurzfristig. Die Risiken, bei Planung und Bau eines Schwimmteiches den Aufwand zu unterschätzen und auch Fehler zu machen, die später nur schwer rückgängig zu machen sind, sind hoch. Das Ziel ist ein funktionierender Teich, das heisst das biologische Gleichgewicht eines solchen Gewässers muss stimmen. In Anbetracht der vielen Faktoren, die darauf Einfluss nehmen, ist es sicherlich kein Fehler, eine Fachfirma heranzuziehen, die von ihrer Erfahrung zehrt und den Teichbau optimal regelt.

Beispiele für kostenbildende Faktoren beim Schwimmteich-Bau

  • Lage/Standort und Zugänglichkeit
  • Bodenbeschaffenheit, Eigenschaften des Untergrunds
  • Grundwasserspiegelhöhe
  • Schwimmteichgrösse: Masse der Schwimmzone
  • Flachwasserzonen, Abmessungen
  • Beschaffenheit der Wände
  • Dichtungsmaterial
  • Fragen zu Filterung
  • Ausstattung wie Unterwasser-Scheinwerfer, Heizungen
  • Umgebung des Teichs: Holz/Stein/Beton

Beispiele für Betriebs und Folgekosten

  • Stromkosten für Pumpen, Beleuchtung, Heizung
  • Reinigungsaufwand, Reinigungswerkzeuge
  • Laufende Instandhaltung, Schwimmteich-Unterhalt

Dies waren nur ein paar Beispiele, worauf unter anderem geachtet werden sollte. Es gibt allerdings noch wesentlich mehr zu berücksichtigende Faktoren. Wir empfehlen Ihnen deshalb: Wenn Sie einen Schwimmteich bauen möchten, sparen Sie nicht zu Beginn und wenden Sie sich am besten zuerst an uns. Wir können gemeinsam mit Ihnen an die Planung gehen, Ihre Wünsche und die örtlichen Gegebenheiten prüfen und die sinnvollste und zufriedenstellendste Variante für Sie/mit Ihnen realisieren.

Alternative Umbau: Vom Swimmingpool zum Schwimmteich

Beim Schwimmteich-Bau kommen hin und wieder «Recycling-Methoden» zum Einsatz: So lässt sich ein ausgedienter Swimmingpool mit relativ geringem Aufwand zu einem Schwimmteich umbauen. Es muss also nicht immer ein Neubau sein. Das Bedürfnis, einen vom natürlichen Gewässer in seiner Art weit entfernten Swimming-Pool in einen Schwimmteich umzubauen hat die letzten Jahre stetig zugenommen.

Welche Überlegungen führen den Hausbesitzer zu einem solchen Schritt?

Die Vorteile eines Schwimmteiches:

  • Schwimmteiche bleiben das ganze Jahr gefüllt. Nachgespiesen wird nur das verdunstete Wasser.
  • Das Badewasser hat Trinkwasserqualität, ist sehr weich.
  • Die Wirkung auf die menschliche Haut ist gesund und angenehm.
  • Durch die Flachuferzonen und die Umwälzung des Wassers erwärmt sich das Wasser im Schwimmteich sehr viel schneller. Dies bedeutet eine um etwa 2 Monate verlängerte Badesaison.

 

Der Schwimmteich ist ein integrierter Bestandteil der Gartenanlage das ganze Jahr über. Im Winter verwandelt sich die Wasserfläche in eine Eisfläche, auf dieser kann Schlittschuh gelaufen werden oder man spielt Eisstockwerfen.

 

Weiter zu: Swimmingpool-Sanierung
Weiter zu: Galerie: Ein Swimming-Pool wird zum Schwimmteich