Naturnaher Wasserbau

Naturnaher Wasserbau: Der Lebensraum am Wasser will sorgfältig geplant sein.

Der naturnahe Wasserbau dient dem Erhalt des natürlichen Lebensraums in und bei Gewässern. Das Gewässer und sein Ufer sind Rückzugsgebiete für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten – hier können sie sich ansiedeln und sich neue Populationen entwickeln. Beim naturnahen Wasserbau muss darauf geachtet werden, dass der Gewässerraum in ausreichendem Umfang zur Verfügung steht. Unterhaltsarbeiten sind also erforderlich.

 

Arbeiten für den Unterhalt von Gewässern im naturnahen Wasserbau

  • Bachbett-Reinigung, Müllbeseitigung
  • Verkrautung der Sohle minimieren
  • Ufergehölz ausdünnen
  • Pflege von Uferböschungen
  • Reparaturen von Erosionsstellen oder Ersetzen von Steinen
  • u. v. m.

 

Bäche

Lebende Faschinen, Bachbettgewebe als Sohlensicherung, Kombinierte Senkfaschinen, Holzschwellen, Fischunterstände, Blockrampen

Naturnaher Wasserbau am Bachbett


Seeufer

Spreitlagen, Röhrichtwalzen, Kombinierter Buhnenbau, Wellenschutz mit Faschinenwalzen, naturnahe Ufergestaltung

Naturnaher Wasserbau am Seeufer


Flachwasserzonen

Schilfgürtelschutz, Wellenschlagschutz, Treibholzschutzmassnahmen


 

Kontaktieren Sie uns