Moos den Garaus machen

Moos ist ein Zeichen feuchter Schattenlagen, stauender Nässe, verdichtetem Boden oder von Nährstoffarmut. Wichtig zur dauerhaften Moosbekämpfung ist das Erkennen und Beheben der Ursachen.

Abgestorbenes Moos lässt sich gut mit dem Vertikutierrechen beseitigen. Die Wurzelzone durchlässig machen geschieht durch aerifizieren. Sprich den Boden belüften. Danach folgt das Topdressing mit Grami-Top oder gewaschenem Sand, um die Löcher mit strukturstabilem Material zu füllen. Die Zugabe eines  Wurzeldüngers wie zum Beispiel Grami-Start oder Floranid Permanent (50 g/m2) fördert den kräftigen Wuchs des Rasens. Dazu 20 g/m2 einer zur Umgebung passenden Rasenmischung aussäen, damit die Lücken schnell zuwachsen. Dann ist es wichtig, auf genügend Feuchtigkeit zu achten, damit die frisch auflaufenden Rasengräser nicht verdorren.